MX Masters in Mölln - Getteman auf Platz zwei

02.07.2019

MX Masters in Mölln - Getteman auf Platz zwei

An einem Wochenende, an dem landesweit

die Temperaturrekorde purzelten, trafen sich die Protagonisten der ADAC

MX Masters Serie in Mölln in Schleswig-Holstein zur dritten Runde von

sieben. Mit einer seiner stärksten Leistungen als Motocross-Profi

verfehlt Kawasaki-Pilot Jens Getteman den Sieg nur knapp.

Der Belgier zeigt in beiden

Wertungsläufen am Sonntag kämpferische starke Fahrten. Im ersten Rennen

belohnt sich der 25-Jährige bei Temperaturen von über 30 Grad

hochverdient mit dem Sieg, nachdem er die schnellste Rennrunde auf dem

Grambeker Heidering dreht.

„Nach der ersten Runde lag ich nur

auf dem zehnten Rang“, schilderte das Aushängeschild im Thüringer

Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil. „Aber ich fühlte mich richtig

gut und konnte mächtig Tempo machen. Ich habe alles gegeben was ich

hatte, und war erst zufrieden als ich in Führung lag. Ein phantastisches

Rennen für mich.“
Im folgenden zweiten Wertungslauf, bei jetzt leicht sinkenden Temperaturen und stärkerem Wind, reicht es für „JG251“ nach einem misslungenen Start und Sturz zu Platz drei. Damit

muss sich Getteman in der Gesamtwertung aus beiden Rennen knapp dem

Meisterschaftsleader Tanel Leok (2-1) geschlagen geben. Aber er macht in

der Tabelle einen Platz gut und verbessert sich von drei auf zwei.

„Diesmal  ging ich auch noch kurz zu Boden“, ärgerte sich Getteman. „Danach hatte

ich gute Lust ins Fahrerlager abzubiegen, aber Aufgeben war nicht

wirklich eine Option, also habe ich Gas gegeben und konnte bis auf den

dritten Rang nach vorne stürmen. Letztlich hat sich all der Einsatz auch

richtig gelohnt, denn ich konnte mich auf Platz zwei der Gesamtwertung

verbessern.“

Teamchef Harald Pfeil war beeindruckt von seinem

Piloten: „Das war vielleicht die stärkste Leistung von Jens, seit er in

unserem Team fährt - auch wenn es heute nicht für den Sieg reichte. Er

hat ein großes Kämpferherz gezeigt und der Sieg wäre verdient gewesen.

Aber in der Meisterschaft sind wir mit nur zehn Punkten Rückstand sehr

gut platziert. In drei Wochen sind wir wieder hier im hohen Norden, dann

trifft man sich zur vierten Runde des ADAC MX Masters weniger als 100

Kilometer von hier in Tensfeld.“

Gettemans Teamkollege Tobias Linke konnte sich samstags direkt für die beiden Läufe am Sonntag

qualifizieren. Der Berliner sammelt in den beiden Rennen insgesamt fünf

Meisterschaftszähler.

Ergebnisse Mölln / Punktestand

;